IMAGE_Image_header.jpg

Wertermittlung im Erbfall

Sie haben geerbt oder wollen vererben und ein qualifiziertes Gutachten ist nötig?

Ein Todesfall ist wahrhaftig traurig genug. Für Sie als Erbe kann es ein Schock sein, wenn sich bis dahin unbekannte Erben melden und ihre Ansprüche am Pflichtteil geltend machen. Diese Erbansprüche müssen ermittelt und ausgezahlt werden. Hierfür benötigen Sie eine Immobilienbewertung, die den Immobilienwert zum Todestag nachweist.

Fand in der Vergangenheit eine Schenkung statt, wird möglicherweise eine zusätzliche Immobilienbewertung zum Tag der Schenkung nötig. Diese kann mehrere Jahrzehnte zurückliegen und viel retrospektive Ermittlungsarbeit erfordern. Um die damaligen Kaufpreise oder Mieten für die Immobilienbewertung zu erfassen, muss man sich in die damaligen Verhältnisse zurückversetzen: wie waren die Bodenwerte damals, waren die Straßen schon erschlossen, wie waren die Marktpreise und wie waren die wirtschaftlichen Verhältnisse. Um diese Fragen in einem Immobiliengutachten bestmöglich zu beantworten, verfügen wir über viele Jahre gesammelte Marktdaten und über eine umfassende Datenbank.

Das Finanzamt fordert im Erbfall Erbschaftssteuer

Sie sind der Meinung, dass das Finanzamt den Wert der von Ihnen geerbten Immobilie zu hoch angesetzt hat? Sie empfinden den Wertansatz als unangemessen und möchten sich gegen die Festsetzung der Erbschaftssteuer wehren? In diesem Fall können Sie durch Vorlage eines Gutachtens einen niedrigeren Wert (gemeint ist der Verkehrswert oder Marktwert) nachweisen. Als Erbe müssen Sie das Gutachten selber beauftragen und auch die Kosten dafür tragen.

Das Finanzamt hat durch das Bewertungsgesetz einen sehr starren Rahmen auferlegt bekommen. Negative Besonderheiten einer Immobilie können fast gar nicht wertmindernd berücksichtigt werden. Aus den Erfahrungen unserer Sachverständigen werden besonders alte und sanierungsbedürftige Immobilien zu hoch bewertet. Auch können wertmindernde Rechte (Wegerechte, Baulasten) und Altlasten nicht angemessen berücksichtigt werden. Dadurch kann der für die Bemessung des Erbes zugrunde gelegte Wert zu hoch sein und somit die daraus resultierende Erbschaftssteuer ebenfalls.

Sie können mit einem Verkehrswertgutachten einen niedrigeren Wert nachweisen. Das Finanzamt stellt jedoch hohe Anforderungen an die Qualität des Gutachters und an das erstellte Gutachten. Es kann nicht einfach jeder selbsternannte Sachverständige tätig werden. Unsere zertifizierten Sachverständigen erfüllen diese Voraussetzungen vollständig und können ohne Einschränkungen Ihre Immobilie das erforderliche Gutachten erstellen.

Ihr Vorteil durch eine Beauftragung eines Sachverständigen der Rheinischen Immobilien Kompetenz GmbH:

Durch unsere detaillierte Recherche und ausführliche Begründung im Gutachten zeigen unsere Sachverständigen auf, warum der Verkehrswert von dem vom Finanzamt festgesetzten Wert abweicht. Unsere Gutachten erzielen daher eine hohe Akzeptanz bei Finanzämtern und Behörden.


Das Gutachten als Grundlage für den Pflichtteilsanspruch

Wenn Eltern ihren Kindern eine Immobilie schenken und sich dafür ein Wohnrecht oder eine Pflegeverpflichtung einräumen lassen, so sind beim im Todesfall mehrere Werte und Stichtage zu ermitteln.

Unsere Sachverständigen müssen den Immobilienwert zum vergangenen Zeitpunkt der Schenkung ermitteln. Gleichzeitig wird die Belastung durch das eingeräumte Recht bewertet. Neben der Betrachtung der Vergangenheit wird auch der Wert der Immobilie zum Todestag berechnet. Die zu diesem Zeitpunkt noch vorhandenen Rechte sind ebenfalls zu berücksichtigen. Wegen der langen Zeiträume sind zahlreiche und aufwendige Recherchen durchzuführen, um alte Daten und Informationen aufzufinden. Unsere Sachverständigen bemühen sich, das Gutachten so umfangreich und ausführlich zu gestalten, dass der Pflichtteilsberechtige die Wertermittlung nachvollziehen und akzeptieren kann. Bei einer Erbschaft und dem Pflichtteilsanspruch spielen häufig Emotionen mit. Durch eine sachliche und neutrale Ausarbeitung mit vielen Erläuterungen tragen die Gutachten der Rheinischen Immobilien Kompetenz GmbH zu einem internen Ausgleich bei.


Was sollten Sie bei einer geplanten Schenkung beachten?

Auch für die Zukunft können Sie bereits heute Vorsorge treffen. Wenn Sie aktuell eine Schenkung vorgenommen haben oder diese planen, sollten Sie bereits jetzt Vorkehrungen treffen. Wenn Sie aktuell den Wert der Immobilie und die Beeinflussung durch das Recht zeitnah ermitteln, erspart dies Ihren Erben im Erbfall die Beauftragung eines Gutachtens und die aufwendige Recherche in die Vergangenheit. Der Schenkende zeigt mit der zeitnahen Wertermittlung, dass er eine gerechte Verteilung und Bewertung anstrebt. Dies ist ein gutes Gefühl für seine Erben.

Sie möchten verkaufen?
IMAGE_MEDIUM_wertermittlung-2.jpg
Senden Sie uns jetzt eine unverbindliche Anfrage - wir begleiten Sie zuverlässig durch die gesamte Transaktion.
Besuchen Sie uns für Aktuelles auch auf unseren Social Media-Kanälen.
Rheinische Immobilien Kompetenz GmbH
Germanenstraße 12
42653 Solingen
Tel.: 0212 – 56 170
Fax: 0212 – 4010 5000
Kontaktformular
*Pflichtfelder
Bitte warten. Ihre Anfrage wird bearbeitet